Informationen zu den Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den

  • Corona Soforthilfen und
  • Lockerungen der Beschränkungen.

Corona Soforthilfen


Anträge auf Corona - Soforthilfe können nicht mehr gestellt werden.

Künstlerinnen und Künstler: Sie können eine einmalige Soforthilfe (nicht zurückzahlbar) bis zu 2.000 EURO erhalten, wenn Sie durch die Absage von Engagements in Schwierigkeiten geraten. Sie beantragen die Soforthilfe mit einem einfachen Formular bei den zuständigen Bezirksregierungen. Sie müssen den Antrag bis zum 31. Mai 2020 stellen.

Erforderlich ist:

    • ein Nachweis über die Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (Stichtag 15.03.2020),
    • Honorarvereinbarung des Vertrages oder die rechtsverbindliche Erklärung sowie
    • Bestätigung des Wohnsitzes in NRW durch Kopie des Personalausweises.

Sie haben im regulären Förderverfahren einen Antrag gestellt: bereits bewilligte bzw. noch in Prüfung befindliche Förderungen (Stichtag: 15.03.2020) werden ausgezahlt – auch wenn ihre Veranstaltung und Projekte abgesagt oder verschoben werden müssen.  

Kredite der Bürgschaftsbank NRW: Sie können bei der Bürgschaftsbank NRW einen Bürgschaftshöchstbetrag von 2,5 Mio. EURO für einen max. Kredit von 3,125 Mio. EURO erhalten.
Sie können bei einer EXPRESS-Bürgschaft (innerhalb von 72h) einen Bürgschaftshöchstbetrag von 200.000 EURO für einen Kredit bis max. 500.000 EURO erhalten, dabei wird die Bürgschaftsquote auf 80% erhöht. Ihre Hausbank muss bestätigen, „dass mit der ordnungsgemäßen Rückführung des Kredits nach Beendigung der Corona-Krise gerechnet wird“.
Weitere Informationen finden Sie hier.  

Mikromezzaninfonds: Sie können bei der Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW einen Antrag auf einen Mikromezzaninfonds auf bis zu 300.000 EURO für Investitionen und Betriebsmittel stellen. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre und ab dem 8. Jahr muss die Rückzahlung erfolgen.
Weiter Informationen finden Sie hier.  

Steuererleichterungen: Sie können mit einem vereinfachten Formular Ihre Steuern (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) stunden, ohne Zinsen zahlen zu müssen, und Sie können die Vorauszahlungen für Ihre Steuern herabsetzen. Außerdem können Sie eine Fristverlängerung für

    • die Steuererklärung,
    • die angeforderten Unterlagen und Belege beantragen sowie
    • um einen Erlass von Verspätungszuschlägen nachfragen.

 

Sie können bei Ihrem Finanzamt einen Antrag stellen, um die Umsatzsteuer-Vorauszahlungen auf Null zu setzen. Hier die Anleitung. Tipp: Erstellen und Übermitteln Sie den Antrag mit ELSTER. Hinweise zum Vorgehen finden Sie hier.


Lockerungen der Beschränkungen

  • Hier finden Sie eine Liste der Unternehmen, Einrichtungen, Ladengeschäfte und Dienstleistungen sowie die erforderlichen Auflagen für eine Wiedereröffnung.
  • Allgemeine Unterweisung Arbeitsschutz SARS-CoV-2 / Covid-19 - Persönliche Hygiene-und Verhaltensregeln sind wesentlicher Bestandteil des Arbeitsschutzstandards und müssen im Betrieb unterwiesen und umfassend kommuniziert werden.

Ansprechperson

Martin Kaufmann,
E-Mail: kaufmann@migrafrica.org
Tel.: 0221 - 99390435
Mobil: 0178 - 3293021