Informationen zu den Entwicklungen in Niedersachsen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den

  • Corona Soforthilfen und
  • Lockerungen der Beschränkungen.

Corona Soforthilfen


Soforthilfe Corona: richtet sich an kleine gewerbliche Unternehmen (max. 49 Beschäftigte*), Soloselbständige oder Angehörige der freien Berufe

  • Sie sind (Solo-)Selbständig oder haben einen Kleinstbetrieb mit max. 5 Beschäftigten, dann können Sie einen Zuschuss von max. 3.000 EURO beantragen.
  • Sie haben einen Kleinbetrieb mit max. 10 Beschäftigten, dann können Sie einen Zuschuss von max. 5.000 EURO beantragen.
  • Sie haben einen Kleinbetrieb mit max. 30 Beschäftigten, dann können Sie einen Zuschuss von max. 10.000 EURO beantragen.
  • Sie haben einen Kleinbetrieb mit max. 49 Beschäftigten, dann können Sie einen Zuschuss von max. 20.000 EURO beantragen.

*Die Zahl der Mitarbeitenden entspricht der Zahl der Jahresarbeitseinheiten (JAE), d. h. der Anzahl der während eines Jahres beschäftigten Vollzeitarbeitnehmer. Mitarbeitende Eigentümer werden mitgezählt.

Teilzeitbeschäftigte und Saisonarbeiter werden nur entsprechend ihres Anteils an den JAE berücksichtigt. Auszubildende sind nicht zu berücksichtigen.  

Sie müssen einen Antrag online über das Kundenportal der NBank stellen, sich dort anmelden und Ihren Antrag online ausfüllen. Außerdem müssen Sie eine ausgefüllte „De-minimis-Erklärung“ und einen Nachweis der Unternehmung beifügen. Gewerbliche unternehmen reichen einen Handelsregisterauszug oder eine Gewerbeanmeldung oder eine Kopie des Genossenschaftsregisters und Freiberufler*innen reichen die Bestätigung der Anmeldung der Selbstständigkeit beim Finanzamt – Nachweis der Umsatzsteuernummer oder einen anderen Nachweis (bspw. Kammermitgliedschaft etc.) ein. Weitere Informationen hier.  

Liquiditätskredit: richtet sich an Freiberufler*innen sowie an kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von max. 50 Millionen EURO oder einer Jahresbilanzsumme von max. 43 Millionen EURO, die ihre Betriebsstätte in Niedersachsen haben.
Sie können zur Aufrechterhaltung Ihrer Zahlungsfähigkeit oder zum Kauf von Betriebsmitteln ein Darlehen zwischen 5.000 EURO bis max. 50.000 EURO beantragen. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre. Das Darlehen ist in den ersten zwei Jahren zinsfrei. Sicherheiten sind nicht erforderlich. Sie müssen den Antrag online über das Kundenportal der NBank stellen, sich dort anmelden und Ihren Antrag online ausfüllen. Dem Antrag müssen Sie mehrere Dokumente, die im Download-Bereich hinterlegt sind, beifügen. Weitere Informationen hier.


Lockerungen der Beschränkungen

  •  
  • Allgemeine Unterweisung Arbeitsschutz SARS-CoV-2 / Covid-19 - Persönliche Hygiene-und Verhaltensregeln sind wesentlicher Bestandteil des Arbeitsschutzstandards und müssen im Betrieb unterwiesen und umfassend kommuniziert werden.

Ansprechperson

Falk Spörlein,
RKW Nord GmbH
E-Mail: Spoerlein@rkw-nord.de
Tel.: 0541-600 815-23