Informationen zu den Entwicklungen in Hamburg

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den

  • Corona Soforthilfen und

Corona Soforthilfen


Anträge auf Corona - Soforthilfe können nicht mehr gestellt werden.

Hamburg-Kredit Liquidität (HKL): richtet sich an Kleine und Mittlere Unternehmen aus Hamburg, die ein Darlehen für Betriebsmittel von max. 250.000 EURO erhalten können. Die Antragsformulare werden in Kürze online gestellt. Einen Steckbrief finden Sie hier.   

IFB Förderkredite Kultur und Sport: richten sich an Kulturinstitutionen und Sportvereine, die ein Darlehen von max. 150.000 EURO erhalten können. Die Antragsformulare werden in Kürze online gestellt.

Hamburg-Kredit Wachstum: bis zu 500.000 Euro können Sie zu einem Zinssatz erhalten, der sich am allgemeinen Zinssatz-Niveau orientiert. Die IFB Hamburg verbilligt die von der KfW Bankengruppe bereitgestellten Mittel zusätzlich mit Geldern der Stadt Hamburg.

So gehen Sie vor:

1. Sie beantragen den Förderkredit bei Ihrer Hausbank und vereinbaren die Sicherheiten. Sie können den Kredit auch mit einer Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg absichern. Den Antrag auf eine Ausfallbürgschaft stellen Sie zusammen mit dem Kreditantrag.

2. Anschließend prüft die IFB Hamburg die Förderfähigkeit Ihres Antrags und informiert Ihre Hausbank.

3. Wenn Ihr Antrag genehmigt wird, ruft Ihre Hausbank die Mittel ab und Sie erhalten die Gelder.

Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge (GuN): bis zu 250.000 Euro können Sie erhalten, wenn Ihr Unternehmen nicht länger als fünf Jahre besteht. Der Zinssatz ist unabhängig von Ihrer Bonität und Sicherheiten.

So gehen Sie vor:

1. Sie stellen den Antrag auf den GuN und die Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg bei Ihrer Hausbank.

2. Die Bürgschaftsgemeinschaft prüft Ihren Bürgschaftsantrag.

3. Die IFB Hamburg prüft, ob Ihr Antrag gefördert werden kann.

4. Form und Umfang der Sicherheiten werden zwischen Ihnen, Ihrer Hausbank und der Bürgschaftsgemeinschaft vereinbart.

5. Sie schließen den Vertrag bei Ihrer Hausbank ab und diese ruft dann die Mittel ab.

Beratung erhalten Sie von der Hamburgischen Investitions- und Förderbank und von Ihrer Hausbank.

Mieten: Wenn Sie eine städtische Immobilie angemietet haben, können Sie Ihre Mietzahlungen zinslos für bis zu drei Monate aussetzen. Nehmen Sie mit Ihrem Vermieter Kontakt auf und stellen Sie danach einen formlosen Antrag.


Lockerungen der Beschränkungen

  • Hier finden Sie eine Liste der Unternehmen, Einrichtungen, Ladengeschäfte und Dienstleistungen sowie die erforderlichen Auflagen für eine Wiedereröffnung.
  • Allgemeine Unterweisung Arbeitsschutz SARS-CoV-2 / Covid-19 - Persönliche Hygiene-und Verhaltensregeln sind wesentlicher Bestandteil des Arbeitsschutzstandards und müssen im Betrieb unterwiesen und umfassend kommuniziert werden.

Ansprechpersonen

Katarzyna Rogacka-Michels,
E-Mail: katarzyna.rogacka@asm-hh.de
Tel.: 040-36138-768

Asja Meretzki,
IQ Projekt Brücke ins Handwerk –  Servicestelle für Handwerksbetriebe und Innungen  
Handwerkskammer Hamburg
E-Mail: asja.meretzki@elbcampus.de
Tel.: +49 40 35905-696